Agenda

09:00

Anreise am Vormittag

11:00

Begrüßung durch die Moderatorin

Carla Arend,
Senior Program Director European Datacenter & Cloud Research, IDC
11:15

Why You Need a Multi Cloud Strategy and What to Do about it

Giorgio Nebuloni,
Research Director European Systems and Infrastructure Solutions, IDC

90% of European businesses will make use of multiple cloud services by 2020. This provides great freedom to developers and business users, but forces senior IT decision makers to get back in control. They are now tasked to manage multiple internal and external cloud resources next to each other. This is why they need a multicloud strategy.

Where hybrid cloud was about creating ad hoc bridges between different cloud environments, Multi Cloud is about setting a trajectory, measuring the costs and ensuring all runs to perfection. In Europe specifically, it also includes logging and benchmarking compliance levels of various clouds, and making sure private data is stored in the correct resource. In this keynote, we will introduce:

  • IDC Definition of Multi Cloud Strategy
  • Five different dimensions of Multi Cloud readiness, from technology to people
  • A snapshot on adoption in Europe from IDC surveys
  • Key approaches to move your Multi Cloud needle in 2018
11:45

How Buyers Are Accelerating their Multicloud Journey

To achieve innovation, business users and developers require a multitude of options in the tools and environments needed to run their new and old applications. Bringing together different infrastructure standards, connecting the right workload to right cloud backend, avoiding breaches in SLAs and compliance – this is anything but easy.

In this keynote, we will:

  • Present OVH’s Multi-cloud customer experiences
  • Examine how challenges such as varied infrastructure standards and cloud connectivity costs can be overcome
  • Highlight the real case of a buyer that has accelerated his journey with OVH
  • Discuss this topic in a moderated panel session 
Brian Kuhn,
Chief Digital Officer, OVH
David Matthews,
Lead Solution Architect, Enterprise Engineering - Tech UK, Sky UK
12:30

Lunch Buffet, One-to-One Meetings

13:30

Agilität und Innovationsfähigkeit – Wege zu einer wettbewerbsfähigen Cloud Lösung

Frank Theisen,
Vice President IBM Cloud - Germany, Austria, Switzerland, IBM Deutschland

Ein wesentlicher Grund für die Innovationskraft der Public Cloud besteht darin, aus einer Vielzahl vorhandener Services neue Anwendungen zu kreieren. Dies ermöglicht die einfache Umsetzung eigner Ideen und die spielerische Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. 

Die Gründe, warum Unternehmen nicht ausschließlich auf eine Public-Cloud-Infrastruktur setzen, sind vielschichtig und reichen von vorhandenen Bestandssystemen bis hin zu spezifischen Compliance- und Sicherheitsanforderungen. Viele Unternehmen befinden sich derzeit in einem Spannungsfeld zwischen einem sicheren und agilen IT-Betrieb auf der einen und Innovationsfähigkeit auf der anderen Seite. Der Vortrag von Frank Theissen zeigt Möglichkeiten auf, aus den unterschiedlichen Anforderungen eine sichere, agile und wettbewerbsfähige Gesamtarchitektur zu formen:

  • Was ist der Grund für die Innovationskraft der Cloud?
  • Wie schaffen Unternehmen die Balance zwischen einem sicheren und agilen IT-Betrieb auf der einen, und Innovationsfähigkeit auf der anderen Seite?
  • Wege zu einer zukunftsfähigen und sicheren Cloud-Architektur.
14:15

Hybrid Cloud und Multi Cloud Architekturen als Voraussetzung für Innovation: Wie man schnell neue Technologien wie Machine Learning und AI integrieren kann

Dr. Markus Pleier,
Director Central Europe Nutanix System Engineering, Nutanix

Technologische Disruption wird in verschiedensten Feldern vorangetrieben. Hierbei sind IoT oder auch Industrie 4.0 die treibenden Kräfte. Cloud-Architekturen unterstützen nicht nur Unternehmen hierbei, sondern sind auch erst die eigentliche technologische Grundlage, um effiziente Innovationen zu testen, zu optimieren, und daraus einen neuen Geschäftszweig zu entwickeln. Viele Führungsetagen diskutieren noch den richtigen Weg, wobei oft die Cloud-Diskussion zu viel Raum einnimmt. Entscheidende Technologien werden oft in der Public Cloud ausprobiert und entwickelt, dann in der Privat Cloud betrieben. Die Gründe dafür sind auf allen Ebenen zu finden. Dr. Pleier diskutiert verschiedene Lösungsansätze, um Machine Learning oder sogar Deep Learning zu integrieren. 

  • Wie kann Multi Cloud AI und Machine Learning unterstützen? 
  • Welche Vorteile bringen Multi Cloud Architekturen im Business?
  • Braucht AI eine Hybrid Cloud?
15:00

Using Hybrid / Multi Platforms to Enable Innovation

Join Sean Jennings, SVP Innovation and Co-Founder of Virtustream as he discusses how hybrid / multi cloud strategies can help enterprises transform their IT Operations to enable improved agility, economics, and security. 

By understanding the best practices and strategies that other enterprises have used, you can accelerate time to value by simplifying migration and reducing application re-writes, allowing organisations to invest in innovation more quickly. 

In this keynote we will:

  • Provide an additional local perspective from Matthias Zastrow, Country Manager, Virtustream Germany
  • Discuss and debate this topic in a moderated panel session with Sean Jennings, Matthias Zastrow and Matthias Zacher, Analyst, IDC

 

Sean Jennings,
Co-Founder and SVP, Solutions Architecture, Virtustream
Matthias Zastrow,
Country Manager, Virtustream
15:45

Kaffeepause, One-to-One Meeting

16:15

Workshops: Lernen Sie von Experten und von ihren Kollegen durch die Diskussion von Herausforderungen, Anwendungsfällen und von Lösungsansätzen in unseren praxisbezogenen Workshops

Workshop 1 A

IoT, Artificial Intelligence und Cloud: Wie können Sie Artificial Intelligence aus der Cloud in einem IoT-Ökosystem einsetzen?

Dr. Markus Pleier,
Director Central Europe Nutanix System Engineering, Nutanix

IoT oder auch ,,Industrie 4.0’’ wie es in Deutschland genannt wird, kommt mit einer neuen Komplexität daher. Die Integration sowie Erschließung neuer Geschäftsmodelle erfordert einen agilen, fehlertoleranten Ansatz. Durch den Einsatz von Artificial Intelligence Modellen können zugrundeliegende Geschäftsprozesse agil und effizient seitens der Fachabteilungen und der IT in das Ökosystem der Kunden eingepasst werden. Oft gilt auch hier: Schneller ist besser. Flexibilität und Anpassung an Veränderungen bei den Kunden und im Markt werden dadurch ausgeglichen.

In unserem Workshop werden in diesem Kontext folgende Themen diskutiert und angesprochen:

  • Organisationsformen, Anforderungen für AI und IoT-orientierte Geschäftsfelder
  • Daten und IT-Strukturen zur flexiblen, sicheren und fehlerfreien Entwicklung neuer Geschäftsfelder mit AI
  • Herausforderungen und gemeinsamer Erfahrungsaustausch im Bereich IoT und AI  

 

Workshop 1 B

Multi Cloud-Management

Frank Schumann,
Regional Sales Manager T.I.S.P., A10 Networks

Multi Cloud-Lösungen werden eingesetzt, um auf schnelllebige Geschäftsprozesse Antworten zu finden sowie auf Anforderungen aus dem Business reagieren zu können. Zudem bieten sie ein Höchstmaß an Verfügbarkeit. Jedoch stellt sich in der täglichen Nutzung die Frage, wie man Visibilität und Kostenkontrolle erzielen kann. Zentralisieren Sie das Management, stellen Sie umfassende Analysen bereit und sorgen Sie für die Automatisierung sicherer Anwendungsdienste über Clouds und Rechenzentren hinweg. In diesem Workshop diskutieren wir:

  • Die Herausforderungen der Multi Cloud-Economics
  • Lösungsansätze, wie diese Lücken durch eine zentralisierte Management- und Analyse Plattform geschlossen werden können und gleichzeitig die Sicherheit, der Lastenausgleich und die erweiterte Richtlinienverwaltung für Anwendungen in der Cloud ermöglicht.

 

Workshop 1 C

The Right Cloud for the Right Workload

Chris Hardy,
Senior Director, OVH EMEA

Cloud environments are now so rich and varied they can support any type of legacy or next-generation application. But how to put the right workload on the right cloud backend? To answer this major question, many factors need to be assessed, from network costs to software licensing, from latency to dependencies on on-premise environments.

In this workshop, which is moderated jointly by IDC and OVH, we will discuss the following topics and share best practices:

  • How do you handle workload segmentation? – Which parameters do you use to decide which application goes into which cloud? Where do you start?
  • What do you do about legacy workloads? – How do you make them cloud-ready and for which cloud (private, hybrid, public)? 
  • Which lessons have you learned from cloud migrations? Which best practices can you share about moving workloads across clouds?

 

17:00

Zusammenfassung des Tages

Carla Arend,
Senior Program Director European Datacenter & Cloud Research, IDC
17:30

Freie Zeit oder Stadtführung

Bis zum Cocktail-Empfang stehen Ihnen 1,5 Stunden freie Zeit zur Verfügung oder Sie nehmen an einer spannenden Führung zwischen kriminalistischer Spurensuche und der Zeitreise in ein längst vergangenes Frankfurt teil.

18:00

Sunset Experience - A1 Digital Talk

Manuel Pree,
Leitung Center of Expertise, A1 Digital

Genießen Sie auf der 26. Etage des Jumeirah Hotels bei unserer „Sunset Experience“ den Sonnenuntergang über den Dächern von Frankfurt.

19:00

Cocktail Empfang und Networking

19:30

Gala Dinner

07:30

Networking Frühstück

08:45

Begrüßung und Tagesüberblick durch die Moderatorin

Carla Arend,
Senior Program Director European Datacenter & Cloud Research, IDC
09:00

Schon so Viele? Multi Clouds in Deutschland 2018+

Matthias Zacher,
Research & Consulting Manager, IDC

Immer mehr Unternehmen in Deutschland fahren bei der Cloudnutzung mehrgleisig, um sich „das Beste aus allen Welten” zu sichern. Für eine erfolgreiche Multi Cloud gilt es, grundlegende Parameter zu beachten und Voraussetzungen zu erfüllen. Der Vortrag zeigt auf

  • Welchen Stellenwert Cloud Computing aktuell in deutschen Unternehmen einnimmt
  • Wo Unternehmen in Deutschland in ihrer Multi Cloud-Strategie stehen  
  • Wie sie das Thema Multi Cloud vorantreiben und auf welche Hürden sie treffen.
09:30

Neue Geschäftsvorteile durch die Cloud mit Cloud Value Management

Sebastian Zilch,
Innovation & New Business Models Emerging Solutions and Innovation Group EMEA, NetApp

Wie lässt sich bei der Nutzung der Cloud oder Hybrid Cloud die Brücke zwischen Wachstumsversprechen und allen anderen Geschäftszielen schlagen? Eine noch schwierigere Frage: Wie viel Cloud benötigen Sie wirklich? 

Wenn Sie über die Grenzen der herkömmlichen IT hinausschauen und die Cloud zur Unterstützung Ihres Geschäftsvorteils integrieren, ergeben sich folgende Fragen:

  • Was macht den geschäftlichen Nutzen der Cloud aus?
  • Können Sie mit der Cloud Ihre Geschäftsziele erfüllen?

Hierin liegt der Wettbewerbsvorteil, wobei nur eine funktionsübergreifende Lösung Unternehmen dauerhaft zu Wachstum verhilft. Cloud Value Management vereinfacht die Bewertung der technischen Machbarkeit, wirtschaftlichen Rentabilität und rechtlichen Eignung, damit Sie sich durch die Nutzung der Cloud einen Geschäftsvorteil aufbauen.

10:00

The Truth in Multi Cloud

According to a new research study, many organizations lack a clear understanding of who is ultimately responsible for data and application management in the public cloud. 

If your organization is planning on adopting or expanding cloud capabilities, you’ll want to keep a list of data management responsibilities. Learn how to avoid potentially costly mistakes.

  • Oil drove the 20th century economy, data will drive the 21st century economy so how do you manage it to monetize it?
  • Explore the 3 misconceptions of data management in the cloud
  • Who’s responsible for data privacy and regulatory compliance in the Multi Cloud world
  • What is your cloud exit strategy?
Ian Wood,
Senior Director EMEA Cloud & Governance Business Practice, Veritas
Christoph Schmeer,
IT-Infrastructure Architect, prego services
10:30

Kaffeepause, One-to-One Meeting

11:00

Workshop Runde 2: Lernen Sie von Experten und von ihren Kollegen durch die Diskussion von Herausforderungen, Anwendungsfällen und von Lösungsansätzen in unseren praxisbezogenen Workshops

 

Workshop 2A

Digitale Transformation und Cloud Integration

Die digitale Transformation stellt Organisationen vor vielschichtige Herausforderungen. Ein Unternehmen, das Cloud-Technologien einsetzt, um flexibel auf Marktveränderungen zu reagieren, muss gleichermaßen in der Lage sein, seine Unternehmensprozesse schnell und agil auf notwendige Veränderungen anzupassen. Skalierbarkeit auf Anwendungsseite setzt Skalierbarkeit auf der Prozessebene voraus. 

Gerade im Kontext zunehmender Internet of Things-Anwendungen spielt neben der Daten-, und Backend-, die Prozess-Integration eine wesentliche Rolle. 

Der Workshop beschäftigt sich mit den Themen:

  • Anforderungen der digitalen Transformation an die Unternehmensorganisation. 
  • Daten-, Backend- und Prozess-Integration am Beispiel von Internet of Things-Anwendungen 
  • Digitales Prozess-Management und digitale Prozess- Automatisierung für mehr Agilität und Geschwindigkeit.
Martin Runde,
Leiter Produkt Marketing, Cloud Software DACH, IBM
Thomas Bohn,
BPM Client Partner Germany, IBM

Workshop 2B

Impacts of GDPR to Enterprise Cloud Strategies

Sean Jennings,
Co-Founder and SVP, Solutions Architecture, Virtustream

In our digital era, it is crucial for organisations to take command of security and privacy risk. GDPR presents stringent obligations and associated penalties for non-compliance that challenge all. 

This workshop session will discuss the impacts that the looming GDPR regulations will have on the cloud strategies employed by multi-national enterprises.  We will also dig into how hybrid / multi strategies can be employed to address some of these impacts and challenges.

In this workshop, jointly moderated by IDC and Virtustream, we will discuss the following 

  • How does GDPR effect you and your organisation?
  • What is the impact of GDPR on your cloud strategies?
  • Are there any cloud strategies available that can minimise the impact of GDPR on your organisation? 

 

Workshop 2C

Transparenz und Kontrolle für die Multi Cloud

Oliver Burgstaller,
Director Advanced Business Solutions, Riverbed Technology

In Multi Cloud-Umgebungen werden Infrastruktur und Anwendungen dynamisch bereitgestellt, die Skalierbarkeit steigt, die Effizienz durch Automatisierung und Virtualisierung wird verbessert und die Kosten optimiert. Dies jedoch zu Lasten der Transparenz! Die heutige Sichtbarkeit reicht oft nur bis zum Rande der Cloud. Durchgängige Transparenz vom Anwender bis zur Anwendung sind aber unabdingbar für den Erfolg Ihrer Multi Cloud Strategie. Welche Herausforderungen hat nun die Transparenz in die Multi Cloud?

Folgende Themenschwerpunkte erwarten Sie in diesem Workshop:

  • End to End Visibility  „Vom Anwender bis zur Applikation”
  • Kontrolle über verzweigte Strukturen „Visibility außerhalb des Verantwortungsbereiches“
  • Workload Management „Effektive Auslastung der Ressourcen“

 

11:45

Roundtable - Knowledge Café

 Tisch 1Management, Automation, Orchestration Nutanix 
 Tisch 2Data Services für Multi Cloud NetApp Horst Thieme
 Tisch 3Sicherheit A10 Networks 
 Tisch 4Visibility & Control - Wie behalte ich den Überblick in der Multi Cloud Riverbed 
 Tisch 5Best Practices to optimise economics of cloud transformation  OVH 
 Tisch 6DevOps IBMThomas Müller 
 Tisch 7Infrastruktur für moderne Applikationen / Entwicklungsumgebungen  A1 Digital Gernot Horak
 Tisch 8EU-DSGVO und Cloud  Veritas Mathias Wenig
 Tisch 9Multi Cloud - The Why, The What and The How!
 Virtustream Faiz Parker
Thomas Müller,
DevOps & Project Management, IBM Cloud
Horst Thieme,
Cloud Evangelist, NetApp
Mathias Wenig,
Senior Manager Technology Sales, Digital Transformation, GER, AT & CH, Veritas Technologies
Faiz Parker,
Director of Pivotal's Go To Market in the Europe, Middle East and Africa region, Virtustream
Gernot Horak,
Cloud Solution Architect, A1 Digital
13:15

Zusammenfassung und Abschluss des Summits

13:30

Lunch Buffet, One-to-One Meetings

14:30

Ende

Kontakt

Ingo Staehle
Sponsoring-Anfragen

Ingo Staehle

Senior Business Development Director

istaehle@idc.com +49-69-90502-108

Dorothee Paas
Planung & Organisation

Dorothee Paas

Conference Manager

dpaas@idc.com +49-69-90502-119

Datový zdroj 2